2.7 C
Österreich
Dienstag, Oktober 20, 2020

Notiz an die Community: Mehr Pokémon weltweit!

Nach der Community Note vom 11. Dezember zu Trainerkämpfen und der GO Battle League, hat Niantic am 12. Dezember direkt die nächste Nachricht an die Spieler gerichtet.

Mehr Pokémon weltweit!

Mit dem Blogpost vom 12. Dezember wendet sich Niantic erneut an die Spieler und erklärt den neusten Stand der Dinge aufgrund der jüngsten Änderungen.

Bislang waren 2 Faktoren für das Erscheinen von wilden Pokémon entscheidend. Flächen und Pfade in OpenStreetMap (diverse Flächen sind grundsätzlich für Pokémon gesperrt, wie etwa Schulen, Militärflächen oder Flugplätze) sowie die Mobilfunkaktivität.

Vereinfacht gesagt wo mehr Menschen mit Handys unterwegs sind, sind auch tendenziell mehr Pokémon. Genau diese Grundlage ist verantwortlich für viele Cluster in Pokémon GO, an denen sehr viele Pokémon auf einem Haufen sind.

Das Verhalten der Pokémon hatte sich bereits in den vergangenen Monaten geändert und viele Cluster sind verschwunden, sehr zum Ärgernis der Community.

Mehr Pokémon an mehr Orten

Niantic hat nun Änderungen vorgenommen, die die alten Regeln ignorieren und überall dort mehr Pokémon erscheinen lassen, wo bisher wenige oder gar keine Pokémon erschienen sind (erneut mit Ausnahme von gesperrten Flächen). Solltet Ihr also auf dem Land oder Dorf wohnen, könntet Ihr nun deutlich mehr Pokémon entdecken als noch vor einiger Zeit.

Cluster wie früher existieren nur sehr wenige. Dafür hat Niantic laut eigener Aussage die Anzahl der Pokémon auf eine größere Fläche verteilt, sodass man nicht mehr eine extrem hohe Anzahl auf einem Fleck hat und im Umkreis sonst nichts, sondern überall immer wieder einige Pokémon verteilt.

Niantic will damit verstärkt Spieler motivieren sich zu bewegen und die Gegend zu erkunden. Aus dem Blogpost geht außerdem hervor, dass Niantic immer wieder Änderungen der Spawnpunkte vornehmen will, sodass das “Erlebnis Pokémon GO” immer wieder ein neues Erlebnis bleibt und man sich nicht an die selben Punkte gewöhnt und immer die selben Strecken laufen muss.

Wann genau oder in welchen zeitlichen Abständen Niantic Änderungen vornehmen will ist dabei noch nicht bekannt.

Hinweis auf Niantic Wayfarer

Niantic weist außerdem darauf hin, dass weiterhin für alle Spieler ab Level 40 Niantic Wayfarer freigeschaltet ist. Ihr habt im Spiel die Möglichkeit neue Pokéstops vorzuschlagen und diese in Wayfarer zu beurteilen um dann letztendlich neue Pokéstops zu kreieren.

Auch neue Pokéstops verändern die Orte an denen Pokémon erscheinen, da die Spawnpunkte vermehrt um Pokéstops und Arenen angesiedelt werden.

In unserem Tutorial zum Bewerten von Pokéstops und in unserem Tutorial zum Einreichen von Pokéstops erfahrt Ihr mehr dazu!

Fazit

Niantic will weiterhin das Spielerlebnis verbessern und nach und nach gleiche Chancen für die Spieler schaffen. Der Ausgleich zwischen Stadt und Land soll durch diese Neuerung gewährleistet werden, sodass auch ohne viele Pokéstops oder Menschenmassen viele Pokémon auch auf dem Land erscheinen.

Inwieweit diese Änderungen jedoch tatsächlich einen Ausgleich schaffen bleibt abzuwarten. Auf diesem Wege versucht Niantic auf friedliche Weise das Problem mit Spoofern in den Griff zu kriegen. Das Hauptargument vieler Spoofer war bisher “Bei mir gibt es keine Pokéstops/Pokémon” – was zumindest durch Wayfarer und zusätzliche Pokémon beseitigt wäre. Ob diese Änderung jedoch den gewünschten Erfolg bringt ist ebenfalls fraglich.

Notiz an die Community: Mehr Pokémon weltweit! 2
Max Beckmannhttps://dev.gogames.news
Bekennendes Kellerkind. Wundert sich ständig, warum er in diesem "Draußen" ist und nicht drinnen, wie früher. Pokémonfan der ersten Stunde. Film- und Serienjunkie.

Related Articles

Pokémon GO 0.189.0 Datamine Nachtrag – Mehr zu Halloween, Mega-Entwicklungen und Crown Tundra

Die PokeMiners lassen nicht locker und haben trotz der Verschleierung die neuste Version weiter untersucht und nun noch mehr Neuerungen entdeckt. Auch das GameMaster wurde verändert. Alle Details hier im Überblick!

Verwirrungen bei Corona-Boni

Niantic steht erneut in der Kritik, da es bei den verbleibenden Corona-Boni zu Verwirrungen kam. Was zunächst als dauerhaft angekündigt wurde, wird nun doch abgeschaltet. Details im Überblick!

Glumanda Community Day am 17. Oktober 2020

Glumanda ist das erste Pokémon mit einem zweiten Community Day in Pokémon GO. Mit unserem Guide holt ihr für euch das Maximum aus diesem Event!

Stay Connected

20,883FansGefällt mir
2,386NachfolgerFolgen
16,600AbonnentenAbonnieren
- Advertisement -Notiz an die Community: Mehr Pokémon weltweit! 3

Latest Articles

Pokémon GO 0.189.0 Datamine Nachtrag – Mehr zu Halloween, Mega-Entwicklungen und Crown Tundra

Die PokeMiners lassen nicht locker und haben trotz der Verschleierung die neuste Version weiter untersucht und nun noch mehr Neuerungen entdeckt. Auch das GameMaster wurde verändert. Alle Details hier im Überblick!

Verwirrungen bei Corona-Boni

Niantic steht erneut in der Kritik, da es bei den verbleibenden Corona-Boni zu Verwirrungen kam. Was zunächst als dauerhaft angekündigt wurde, wird nun doch abgeschaltet. Details im Überblick!

Glumanda Community Day am 17. Oktober 2020

Glumanda ist das erste Pokémon mit einem zweiten Community Day in Pokémon GO. Mit unserem Guide holt ihr für euch das Maximum aus diesem Event!

Die Probleme mit “Aufkommende Dunkelheit”

Der erste Teil des brillanten Events ist bereits vorüber, doch die Community hatte einige Mängel zu beklagen.

Änderungen bei Mega-Entwicklungen ab 15. Oktober

Nachdem die Mega-Entwicklungen seit ihrer Veröffentlichung stark in der Kritik standen, hat Niantic Änderungen im System angekündigt. Einige dieser Änderungen wurden nun aktiviert - Details hier im Überblick!